14570654_10157670814305595_5222561501213719104_o

Ein lehrreicher Ausflug nach Aachen

Für den GRC ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Aachen. Gegen die Bundesliga erfahrenen Öcher setzte es dabei leider eine 30:7 Niederlage. Die favorisierten Gastgeber ergriffen erwartungsgemäß von Beginn an die Initiative. Doch unsere Jungs boten eine starke Verteidigung. Die Angriffe wurden zuverlässig vor dem eigenen Malfeld gestoppt. Im Gegenzug konnten die Essener selbst gefährlich tief in die Aachener Hälfte eintauchen. Zum Punkten fehlte es einfach an der nötigen Ruhe und Erfahrung.

Zur Halbzeit stand damit eine 13 zu 0 Führung für Aachen auf dem Brett, durch zwei Straftritte und einen Versuch der Hausherren.
In der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs endlich ihren verdienten Versuch einlaufen. Nach starkem Spiel der Stürmer, die sich im pick and go bis ins Malfeld vorgearbeitet hatten, war es Nedim Prelic, der den Ball über die Linie brachte. Leider ließen Kräfte und Konzentration nach und so durften sich auch der RC Aachen über weitere Punkte freuen. Das abschließende 30 zu 7 wirkt deutlicher als die Partie vielleicht war.
Der GRC hätte mindestens vier mal zum Versuch einlaufen müssen, was fehlt war die Ruhe kurz vor dem Ziel. Andererseits waren die Aachener am Gedränge und Lineout deutlich überlegen. Für die nächsten Wochen dürfte das Trainingsprogramm klar sein, Standardsituationen sichern und den Weg in die gegnerische Endzone finden.

Zum nächsten Spiel begrüßt der GRC seinen Gegner wieder auf der heimischen Anlage in Überruhr. Am 22.10 ist mit dem ASV Köln ein Absteiger aus der 1. Bundesliga und absoluter Hochkaräter zu Gast.

Siehe auch: Berichterstattung bei totalrugby.de