P1130547

Hitzeschlacht in Köln

An diesem Samstag ging es für der GRC nach Köln. Vor dem entscheidenden Spiel gegen die Rugby Tourists Münster in der nächsten Woche galt es gegen den ASV vor allem den ersatzgeschwächten Kader vor weiteren Verletzungen zu schützen und eine gute Leistung zu zeigen. Die erste Aufgabe wurde halbwegs erfüllt, die zweite wohl eher nicht. Bei gefühlten 45 Grad im Schatten war der Platz am Militärring hart und schnell. Die Hausherren machten sofort Dampf und nutzen die gesamte Breite des Platzes für ihre Angriffe. Der GRC hatte in der Verteidigung einige Mühe und musste bereits Mitte der ersten Halbzeit seinen einzigen Ersatzspieler auf den Platz schicken, da Louis nach einem Zusammenprall am Kopf nicht mehr wusste wo oben und unten ist.
Obwohl sich unsere Jungs immer wieder Entlastung verschaffen konnten und auch die Kölner Verteidigung unter Druck setzten, waren es doch die Angriffe der Domstädter, die immer wieder zielsicher im Essener Malfeld landeten. Die Hitze und damit die Erschöpfung tat ihr Übriges. Immer müder werdende GRCler sahen sich laufend frisch eingewechselten Kölner gegenüber, die nie die Lust am Punkten verloren. Zur Ehrenrettung gelangen immerhin 3 Punkte vom Kickhütchen, welche jedoch auf das Ergebnis nur kosmetische Auswirkungen hatten.
Mit einem 3:67 ging es zurück in die Heimat. In der nächsten Woche muss das Ergebnis andersherum ausfallen, wenn der GRC zum Abstiegsgipfel nach Münster fährt.

(Foto: Ines Schulz)