P1140801

Das war enttäuschend!

An diesem Samstag waren die Rugby Tourists Münster zu Gast an der BSA Überruhr. Gegen den Mitaufsteiger aus dem letzten Jahr und Hauptkonkurrenten im Abstiegskampf wollte der GRC unbedingt die ersten Punkte holen.
Die Hausherren verschliefen jedoch den Spielbeginn und so konnten die Gäste aus Münster gleich zu Beginn zwei Versuche legen. Fast unbedrängt spielten die Münsteraner den Ball auf ihre Hintermänner und brachen durch die Essener Verteidigung. Nach etwa 10 Minuten war dann auch der GRC im Spiel angekommen. Das Spiel konnte bis zur Pause fast ausschließlich in die Hälfte der Gäste verlagert werden. Deren gute Verteidigung und die Unkonzentriertheit der Essener im Angriffsspiel sorgten dafür, dass nur zwei versuche gelangen. Mit 14:14 wollte man in die Pause gehen, doch der RT Münster nutzte fast mit dem Pausenpfiff einen Straftritt um diesen für 3 Punkte über die Stangen zu setzen.
Halbzeitstand 17:14.

Den Anpfiff zur zweiten Halbzeit verschlief keine der Mannschaften. Es begann ein munteres Rugbyspiel mit gleichmäßig verteilten Spielanteilen.
Zwei Undiszipliniertheiten am Kontakt führten zu zwei strengen gelben Karten. Diese Überzahl konnten die Gäste nutzen um mit zwei weiteren Versuchen sowie Straftritten in Front zu kommen.
Wieder vollzählig gewannen unsere Jungs wieder an Boden und konnten noch zu einem Versuch einlaufen.
Unrühmliches Ende der Partie war eine Rote Karte für den Essener Kapitän der nach einem Pfiff zum Straftritt keine 10 Meter zurück gewichen ist sondern den gegnerischen Spieler angegangen ist. Warum es dafür glatt Rot und kein Gelb gab, gegen einen Spieler von dem zuvor kein eigener Regelverstoß ausgegangen war, konnte der Verfasser von der Pressetribüne nicht erkennen.
Mit einer 19:32 Heimniederlage hat sich der GRC keinen Gefallen getan, Punkte muss man jetzt in den schweren Auswärtsspielen im November in Köln sowie Hausen und Frankfurt holen.

(Foto Ines Schulz)