31131569_1609717675748400_5084689883526401066_n-2

Erneute gute Leistung, aber ohne zählbaren Erfolg.

An diesem Samstag waren die Rugger vom RSV Köln zu Gast auf der BSA Überruhr. Nach zuletzt überzeugenden Leistungen sah man sich auf Essener Seite zwar nicht als Favorit, aber auch nicht als chancenlos an. Und so sollte das Spiel auch ausgeglichen beginnen. Zwar hatten die Gäste aus der zweit schönsten Stadt am Rhein Vorteile im Gedränge, aber unsere Jungs konnten im offenen Spiel immer wieder eigene Akzente setzen. Versuche gelangen nur den Kölnern, dafür besorgte Graham Murray 6 Punkte aus zwei Straftritten. Zur Halbzeit stand es damit 6:10 aus Essener Sicht, ein absolut ausgeglichener Spielstand.
Leider wurde auch in diesem Spiel eine zweite Halbzeit angepfiffen. Die Wärme setzte den Unseren wohl etwas mehr zu als den Spielern vom RSV. Aus kleinen Fehlern in Angriff und Verteidigung konnten die Gäste jetzt immer wieder Kapital schlagen und zu Versuchen einlaufen. Obwohl die GRC Stürmer das Gedränge nicht nur stabilisieren, sondern mitunter die Oberhand gewinnen konnten, gelang es nicht eigene erfolgreiche Angriffe zu setzen. Das Endergebnis von 6:36 drückt gleichwohl nicht die tatsächlichen Kräfteverhältnisse aus. Köln war etwas konsequenter in Angriff und Verteidigung aber nicht so überlegen wie es das Endergebnis vermuten lässt.

Diese Punkte gingen nochmal an den Rhein, die nächsten sollen allerdings an der Ruhr bleiben. Nächsten Samstag geht es zuhause gegen Frankfurt und am Samstag darauf gegen Düsseldorf, beides Tabellennachbarn und schlagbare Gegner.