PHOTO-2021-09-30-21-58-36

Niederlage trotz früher Führung für den GRC

Es wurde wieder einmal Samstag und Samstag ist bekanntlich ein Rugbytag. Für die Spieler der Grashof Rugby Club ging es dieses mal nach Paderborn, zwar mit der Minimalbesetzung von 15 Spielern, aber dafür mit ungleich mehr Motivation.
Der Spielplan war ähnlich angelegt, wie beim ersten Saisonspiel in Köln: frühe Führung und harte Verteidigung. Zunächst schien das auch aufzugehen, als Center Bryan Mancilla zum ersten Versuch im Malfeld ablegen konnte. Doch den Gastgebern gelang rasch der Ausgleich und sie gingen noch vor der Halbzeitpause in Führung.
Nach einer flammenden Motivationsrede ließ Hakler und Captain Nedim Prelic auch Taten folgen und erzielte nach Wiederanpfiff gleich zwei weitere Versuche. Auch am Gedränge und der Gasse konnten die Jungs in rot sich tapfer behaupten und insbesondere zweite-Reihe-Stürmer Luke Eisenblätter brachte die starken Ballträger der Paderborner zuverlässig zu Fall.
Doch sowohl die Tiefe auf der Bank, als auch ein dynamischeres Laufspiel lies die Gastgeber weiterhin punkten. Fly Half Amine Ben Khalifa schaffte es kurz vor dem Schlusspfiff noch durch ein geistesgegenwärtiges tap-and-go den vierten Versuch zu erzielen und somit den Essenern den offensiven Bonuspunkt in der Tabelle zu sichern.
Doch all diesen Anstrengungen zum Trotz schafften es die Paderborner das Spiel deutlich für sich zu entscheiden und dabei äußerst sportlich zu bleiben. Der GRC freut sich ausdrücklich auf das anstehende Rückspiel und das nächste reguläre Saison- und erste Heimspiel gegen Dortmund am kommenden Samstag um 15 Uhr in Essen Überruhr.

 

Foto: Ursula Kleinhückelkoten